Samstag, 22. Juni 2013

Cinderella Cupcakes

Karen veranstaltet zum 1. Geburtstag ihres Blogs Karens Backwahn ein Disney-Märchen-Event. Natürlich musste ich da auch noch mitmachen. Lange habe ich gegrübelt und wusste nicht, was ich beisteuern soll, da ich nicht Unmengen von Geld für Formen und Fondant ausgeben wollte. Es sollte etwas einfaches sein, das trotzdem einiges hermacht! So bin ich zu meinen Cinderella-Cupcakes gekommen. Im Schrank hatte ich noch diese tolle Schokopralinenform mit der man Schokolade in Form von Schuhen gießen kann. Ist das nicht perfekt für Aschenputtel? Der Glasschuh, den Aschenputtel auf den Treppen des Palastes verloren hat. Mit diesem Schuh konnte der Prinz seine Cinderella finden und lebte mit ihr glücklich bis ans Lebensende...


Für das Rezept habe ich das Buch 130g Liebe herangezogen und einen vanilligen Vanille-Cupcake erschaffen.

Zutaten (für 12 Cupcakes):


Teig:
4 Eier
170g Zucker
1 Prise Salz
1 Tl Zitronenabrieb
1 Pck. Vanillezucker
40g saure Sahne
45ml Sonnenblumenöl
170g Mehl
1 TL Backpulver

Topping:
200g Pudding
250g + Mascarpone
etwas Vanilleextrakt
1/2 Pck. Vanillezucker
Puderzucker nach Geschmack

Schoko-Schuhe:
100g weiße Schokolade
7g Kokosfett
25g getrocknete Cranberries
1 El Kirschwasser, Amaretto o.ä.
blaue Lebensmittelfarbe
Glitzerpuder

Eier, Zucker, Salz, Zitronenschale und Vanillezucker ca. 5 Minuten aufschlagen. Saure Sahne und Öl unterrühren. Mehl und Backpulver vorsichtig unterheben. In eine Muffinform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Für das Topping kalten Pudding ganz kurz (!) mit der Mascarpone mixen. Nach Geschmack mit Vanilleextrakt, Vanillezucker und Puderzucker süßen. Wenn das Topping zu weich ist, noch etwas Mascapone unterrühren. Creme auf die Cupcakes aufspritzen.
Für die Verzierung Cranberries klein schneiden und 30 Minuten in Kirschwasser einlegen. Schokolade und Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Schokolade und Cranberries in die Formen schichten (Schokolade, Cranberries, Schokolade) und 15 Minuten ins Gefrierfach stellen. Cupcakes mit den Schokopralinen und dem Glitzer garnieren.
Fertig ist der Aschenputtel-Traum!


Allein weil so viel Glitzer dran ist, bin ich in diese Cupcakes ganz verliebt. Und schmecken tun sie auch noch -was will man mehr? Jetzt bin ich schon ganz gespannt auf die anderen Einsendungen für das Disney-Märchen-Event!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Und was hast du heute so gebacken?