Montag, 10. Juni 2013

Cookie-Cupcakes


Diesen Cupcakes kann keiner widerstehen! Glaubt mir, die sind göttlich! Ich habe dafür schon Heiratsanträge bekommen. Und sie passen einfach für jeden Anlass. Lässig und elegant, klein und zuckersüß. So einfach und sooo gut!


Und so gehts:

Für 8-9 Cupcakes braucht man:
100g Margarine/Butter
100g Zucker
2 Eier
100g Mehl
1 TL Backpulver
100g Zartbitterschoki, gehackt

1/2 Packung Vanillecremepulver (z.B. Paradiescreme)
150ml kalte Milch
75g von deinen Lieblings-Cookies (z.B. Schoko-Cookies mit Nuss)
50g Puderzucker
100g Butter

Zubereitung:
Margarine, Zucker und Eier gut verrühren. Mehl und Backpulver ebenfalls unterrühren und die Schokolade unterheben. Den Teig in eine mit Förmchen ausgekleidete Muffinform geben (reicht für 8-9 Cupcakes) und die Cupcakes im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 20-25 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Für das Topping die Vanillecreme nach Packungsanleitung zubereiten und beiseite stellen, damit sie sich der Zimmertemperatur anpasst. Inzwischen den Puderzucker sieben und mit der Butter in einer Schüssel einige Minuten weiß aufschlagen. Wenn die Vanillecreme und die Butter die gleiche Temperatur haben, die Vanillecreme mit einem Schneebesen unter die Butter rühren. Die Kekse bröseln und 50g Cookies ebenfalls unter die Buttercreme heben.

Die Buttercreme auf den Cupcakes verteilen und glaat streichen. Dann die Cupcakes mit den restlichen Keksbröseln garnieren und auf den nächsten Heiratsantrag warten.



Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Die süßen kleinen Dinger schmecken sicher so toll wie sie aussehen ;-)
    Lg, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Durch dieses Rezept bin ich auf deine Seite gestoßen. Nicht nur, dass ich das Rezept sofort gespeichert habe und auf die Nachbackliste gesetzt habe, ich habe mich auch gleich als Follower angemeldet. Tolle Seite
    !! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    ich bin gerade durch Zufall auf deinem Blog gelandet - eigentlich sollte ich eine Hausarbeit für die Uni schreiben...uuups. Diese CupCakes scheinen mir tatsächlich eine absolute Versuchung zu sein und ich werde sie in der kommenden Woche mal nachbacken und dir berichten, wie sie VEGAN geschmeckt haben.

    Es ist nicht einfach, Rezepte zu "veganisieren", aber bei diesem scheint mir das gut möglich zu sein =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da bin ich gespannt! Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen!!!
      -Ich hätte übrigens auch gerade sooo viel für die Uni zu tun, was ich alles lieber nicht mache... ^^

      Löschen

Und was hast du heute so gebacken?