Mittwoch, 5. Juni 2013

Schoko-Gugelhupfs mit Orangenlikör

Endlich gibt es jetzt auch das Rezept zu meinen Profilbild-Mini-Gugeln. Und das wollt ihr nicht verpassen, denn es ist wirklichder Hammer! Das Rezept ist von Daniela Klein, die ihr alle von dem Blog Ein klitzeklein(es) BLog kennt. Sie hat letztes Jahr mit ihrem Mann, der immer so unglaublich tolle Fotos von ihr und ihren Gebäcken macht, ein eigenes Backbuch veröffentlicht. Das musste ich natürlich haben und ich kann euch sagen, ich habe den Kauf nicht bereut. Schon allein für die Homemade Snickers, die ich euch HIER gezeigt habe, hat es sich gelohnt!
Die Schoko-Orangenlikör-Gugelhüpfchen (Was für ein lustiges Wort!) sind auch von Dani und ich habe ihre Erlaubnis bekommen, sie euch vorzustellen ("Aber klaro, ich freue mich sehr!"). Also los gehts. Vorhang auf für die Mini-Gugel:

  
 Zutaten (für 24 Gugel):
70g Puderzucker
70g Butter
Zitronenschale von 1/2 unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz
1/4 TL gemahlener Kardamom
2 TL Orangenlikör
1 Ei
20g Mehl
2 TL Kakaopulver
80g Weichweizengrieß
80g Vollmilchkuvertüre

Zubereitung:
Als erstes den Backofen auf 210°C vorheizen. Puderzucker sieben und in einer Schüssel mit der Butter schaumig schlagen. Zitronenschale, Salz, Kardamom und Orangenlikör hinzugeben und zusammen mit dem Ei noch einmal aufschlagen. Mehl und Kakaopulver vermischen und sieben. Zusammen mit dem Gries zu den anderen Zutaten hinzugeben und alles gut verrühren.
Kuvertüre in kleine Stücke hacken und diese unter den Teig heben. Jetzt den Teig mit einem Spritzbeutel in die Minigugelform spritzen, sodass die Förmchen bis zum Rand gefüllt sind. Die Gugelchen im Ofen für 11-12 Minuten backen und dann auskühlen lassen.
Ich bin Schoko-Fan, deshalb durfte in meine Gugel ruhig etwas mehr Kakao. (Mir fällt gerade auf, dass ich beim Backen, glaube ich, sogar TL mit EL verwechselt habe. Hat aber super lecker schokoladig geschmeckt.) Meine Gugel waren außen knusprig und innen weich, was ich richtig gut fand und der Orangenlikör hat dem ganzen noch so eine Extra-Note verpasst!

Wer sich jetzt für Danielas Buch Klitzekleine Glücklichmacher interessiert, dem möchte ich noch einen kurzen Überblick geben. Das Buch ist aufgeteilt in die Kapitel Vorwort, Ein paar Fakten über mich, Grundrezepte und Tipps, Von mir für dich, Glücklichmacher, Lieblingsrezepte, Besondere Gelegnheiten. Darin findet man viele Rezepte für Cake-Pops, Kekse, Mini-Gugel, Whoopie Pies, Cupcakes, Torten, Brownies und alles was das Herz begehrt. Bei Dani isst das Auge auch immer mit, deshalb gibt es auch immer gute Anregungen zum Anrichten und zu jedem Rezept einen persönlichen Kommentar von ihr. Außerdem gibt es hinten im Buch noch eine Reihe von Tipps, wo man bestimmte Zutaten oder Zubehör kaufen kann, was ich persönlich auch sehr nützlich finde.

Und jetzt viel Spaß beim Nachbacken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Und was hast du heute so gebacken?