Sonntag, 28. Juli 2013

Himbeer-Cupcakes

Endlich wieder ein Blogpost! Diese Woche habt ihr vergeblich auf neue Rezepte gewartet, denn ich habe jeden Tag von morgens bis abends im Garten verbracht. Klingt gut, aber hier ist der Haken: Ich habe eben auch von morgens bis abends gelernt... Gut, zwischendurch habe ich meine Füße ins Plantschbecken gehalten oder auch mal etwas gegrillt -irgendwie muss man sich ja auch motivieren weiterzumachen beziehungsweise durchzuhalten. Somit war diese Woche für mich zugleich entspannend und auch sehr anstrengend und anspannend. Die Klausur war nämlich gar nicht so leicht... Aber das ist ja hier nicht das Thema. Vielinteressanter ist ja, was es beim Grillen als Nachtisch gab. So ganz konnte ich aufs backen nicht verzichten und natürlich bringe ich Mini-Cupcakes mit, wenn wir bei Freunden zum Grillen eingeladen sind. Nach 4 Stunden lernen habe ich Schwupp-diwupps mein Dr. Oetker Cupcakebuch herausgeholt und ein echt tolles und schnelles Rezept herausgesucht: Himbeer-Cupcakes!!!



Da die Cupcakes ganz schnell aufgegessen waren, habe ich hier leider kein Foto von den Mini-Ausgaben, sondern nur von der großen Version. Die hat aber genauso toll geschmeckt, auch wenn die kleinen niedlicher aussahen... 


Und hier gibt es nun endlich auch mal wieder ein Rezept für euch:

Zutaten (für 12 Cupcakes oder 24 Minis und 3 große Cupcakes):
200g Mehl
40g gemahlene Mandeln
1 1/2 gestrichene TL Backpulver
1/4 gestr. TL Salz
80g Zucker
100g weiche Butter
250g Joghurt
2 Eier
150g Himbeeren (TK)
2 TL Speisestärke

500g Sahne
2 Pck. Sahnesteif
6 EL Himbeersirup
Himbeeren zum Garnieren

Mehl, Mandeln, Backpulver, Salz und Zucker vermischen. Die Butter zerlassen und etwas ankühlen lassen. Butter und Joghurt und Eier in einer Rührschüssel vermengen. Trockene Zutaten unterheben. Gefrorene Himbeeren mit Speisestärke bestäuben und vorsichtig unterheben. Teig in die Formen geben und ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C backen. Abkühlen lassen.
Für das Topping die Sahne mit Sahnesteif nach Packungsanleitung aufschlagen. Sirup unterheben. Jetzt die Himbeer-Sahne mit einem Spritzbeutel auf die Cupcakes spritzen und mit Himbeeren garnieren.

Wenn ihr Mini-Cupcakes macht, geht das alles wirklich schnell, da sie auch schneller abkühlen. Rucki-zucki fertig!




Ich mag fruchtige Cupcakes (nach schokoladigen) am liebsten. Diese hier sind Himbeer pur! Sehr zu empfehlen!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Und was hast du heute so gebacken?