Freitag, 23. August 2013

Scones mit Apfel und Haferflocken

Gestern wurde ich notgedrungen von dem Wecker meines Freundes ganz früh aus dem Bett geschmissen. Gut so, denn ich konnte die Zeit nutzen und... etwas BACKEN! Der arme Freund musste Klausur schreiben und da dachte ich, dass ich zum zweiten Frühstück nach bewältigter Klausur für ihn und mich ein paar leckere Scones backen könnte. Schließlich musste ich weitermachen mit dem Backbücher durchbacken. Und weil ich aus meinem neuen Buch von Cynthia Barcomi I love baking noch gar nichts ausprobiert hatte, wurde es höchste Zeit. Ich konnte mich erst gar nicht entscheiden... Blaubeer-Scones? Käse-Kräuter-Scones? Oder doch Apfel-Haferflocken-Scones? 
Weil mein liebster so gerne Apfelgebäck ist und ich das mit den Haferflocken zum Frühstück irgendwie passend fand, habe ich mich dan für diese Version entschieden. Gute Wahl, denn sie waren sehr sehr lecker und sind spätestens am Nachmittag alle weg gewesen.


Erst hatte ich Angst, dass sie nichts geworden sind, weil im Rezept stand, dass der Teig sehr trocken ist und meiner war furchtbar klebrig (vielleicht habe ich zu lange geknetet?). Aber der Geschmack der Scones hat überzeugt! Ich kann sie euch nur empfehlen!!


Hier das grandiose Rezept:

Zutaten (für 8 Stück)
60 ml kalte Milch
1 Ei
1 TL Grafschafter Sirup
ein paar Tropfen Vanilleextrakt
 
280g Mehl
100g Haferflocken (ich habe kernige genommen)
65g Zucker (Ich hatte Lust auf braunen Zucker. Der hat in den Scones auch super geschmeckt! )
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz


125g kalte Butter in kleinen Würfeln

1 Apfel geschält und gewürfelt
70g Datteln fein geschnitten

Zubereitung
Milch, Ei, Vanilleextrakt und Sirup verquirlen. Mehl, Haferflocken, Zucker, Backpulver und Salz in einer anderen Schüssel vermischen. Butterwürfel hinzugeben und alles mit den Fingerspitzen vermischen, sodass grobe Krümel entstehen. Das Milch-Ei-Gemisch hinzugeben und vermischen. Apfel und Datteln ebenfalls hinzugeben. Den Teig auf 2cm ausrollen und Kreise ausstechen oder direkt 2cm dicke runde Scones formen.
Die Scones bei 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen. Easy!

In Zukunft werde ich wohl öfter mal Scones backen! Ich bin Fan geworden. Sie sind nicht zu süß, aber trotzdem super lecker und locker. Man kann sie in vielen Varianten backen und mit ein wenig Butter oder auch pur sind sie der Renner! Zum Frühstück oder zum Tee... -ihr merkt ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr heraus... Welche Scones soll ich nur als nächstes backen? Alles Liebe,



Kommentare:

  1. Hey Barbara,
    ich finde diese Scones ja irgendwie beängstigend, sie sind so gar nicht Schoki, sahnig, flutschig.... aber wenn du sagst sie schmecken sehr gut.... hm... dann werde ich das wohl mal probieren müssen. Als Kinderfrühstück ist es bestimmt ein super Müsliersatz.
    Der feine Herr drängelt mich ja zu der Ziegenkäseversion aus der Bakery.... da wären deine Käse-Kräuter-Scones doch ein guter Test ;-)
    Liebe Grüße Leene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leene,

      Du hast recht -die Scones kann man nicht mit einer Schokosahnetorte vergleichen, ;) aber zu trocken sind sie nicht und mit den Früchten drin sehr schmackhaft! Vielleicht teste ich die Käse-Scones mal für dich (und mich)! :) heute gibt es aber erstmal welche mit Blaubeeren..
      Liebste Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Nicht nur im Geschmack sondern auch in der Optik haben sie mich überzeugt! Danke für´s Rezept!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Hast du sie etwa schon nachgebacken? Cool! Freut mich, dass sie dir schmecken! Ich mochte sie auch sehr gern!

      Löschen
  3. Ich mag Scones total gern. Mit Apfel und Haferflocken klingen sie besonders gut. Muss ich mal nachbacken!!! :)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen

Und was hast du heute so gebacken?