Mittwoch, 30. Oktober 2013

Apple Pie

Bestimmt habt ihr auch so Rezepte, die ihr immer mal wieder macht. Heute stell ich euch eins meiner Immer-mal-wieder-Rezepte vor. Diesen Apple Pie habe ich mal bei Dr Oetker abgeschaut und mich sofort verliebt!! Er schmeckt wirklich grandios! Saftig, apfelig, zimtig und musikatig!! Mhmmm! Die Füllung ist gewürzt mit Zimt und Muskat und diese Kombination muss man lieben!!


In diesem Apple Pie steht die Füllung im Vordergrund. Ich kann ihn euch nur empfehlen. Probiert mal!! Geht auch ganz leicht. Unserer war ruckzuck weggeputzt... Und das obwohl ich dieses Mal eine GROßE Tarteform benutzt habe.


Einfach - schnell - sofort genießbar

Zutaten
180g Mehl
1 EL brauner Zucker
1 Prise Salz
125g Butter
2-3 EL kaltes Wasser

1kg Apfel
2 EL Zitronensaft
60g Butter
1TL gemahlener Zimt
1/2 gestr. TL geriebene Muskatnuss
100g brauner Zucker

100g Mehl
125g Butter
100g brauner Zucker
1/2 TL gemahlener Zimt
1 Msp. geriebene Muskatnuss

Zubereitung
Mehl, Zucker, Salz, Butter und braunen Zucker zu einem Teig verkneten und 30 Minuten kalt stellen. Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Apfelwürfel mit Zitronensaft beträufeln. Butter in einem Topf zerlassen. Zimt, Muskat und Zucker hinzufügen und verrühren. Zum Schluss die Apfelwürfel hinzugeben und alles vermischen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und damit die gefettete Tarteform (Boden und Rand) auskleiden. Die Apfelfüllung darauf verteilen. Nun aus Mehl, Butter, Zucker, Zimt und Muskat einen Streuselteig erstellen und die Streusel auf die Apfelfüllung geben. Die Tarte im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 40 Minuten backen.




Die Tarte schmeckt auch lauwarm mit einer dicken Kugel Vanilleeis sehr gut! Aber auch der Pie an sich ist schon sooo toll! Falls ihr ihn nachbackt, schreibt doch mal, wie er euch geschmeckt hat. Ich finde ihn immer wieder gut! Alles Liebe,

Kommentare:

  1. Hhhhhmmmm...das sieht seeeeehr gut aus!!! Apfelkuchen liebe ich! Und deiner sieht besonders saftig und apfelig aus :)

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Mürbteigrezept. Sieht wirklich sehr einfach und lecker aus.
    LG Anna

    AntwortenLöschen

Und was hast du heute so gebacken?