Samstag, 26. Oktober 2013

Homemade Oreos

Schon sooo lange wollte ich gern mal selber Oreo-Kekse backen, weil ich diese Dinger einfach so gern mag! Außerdem hatte ich mir neulich bei Kukuwaja diesen tollen Keksstempel bestellt und der wartete nur darauf eingesetzt zu werden. Gestern habe ich das Ganze dann in die Tat umgesetzt. Lecker Kekse, toller Stempel, Freund begeistert, tolle Fotos. Oder was meint ihr?


Von meinem neuen Keksstempel bin ich total begeistert und verliebt!! Da werden noch weitere Stempel folgen. Ganz sicher! Sehen die Kekse so nicht viel edeler aus?


Das Rezept für die Oreos habe ich aus der zweiten Ausgabe der LECKER Bakery abgeschaut. Der Keks war sehr lecker -nicht zu hart und nicht zu weich, schön mürbe. Doch die Füllung war schon echt süß. Mir war sie fast zu süß. Vielleicht könnte man das mit etwas weniger Puderzucker besser hinkriegen. Ein Nachteil gegenüber den Original Oreo-Keksen ist für mich allerdings, dass die Füllung eher cremig weich ist und nicht so fest wie bei den gekauften Keksen. (Außer die selbstgemachten Kekse kommen gerade aus dem Kühlschrank. Dann ist die Füllung auch fest.) Leider habe ich aber auch keine Idee wie man das verändern könnte. An dieser Stelle bin ich für alle Tipps dankbar.

Dennoch sind die Oreos lecker und für einen Schoko-Zucker-Schock zwischendurch gut geeignet. Schmeckt fast wie das Original -wenn nur die Füllung nicht so weich wäre. Den Keksteig kann ich euch nur weiterempfehlen!! Ich persönlich würde beim nächsten Mal jedoch eine andere Füllung wählen. Aber das ist wohl Geschmackssache. Probiert das Rezept aus.


Den "Made with Love"-Stempel habe ich übrigens gestern spontan bei Nanu Nana erstanden und gleich mit ausprobiert. Auch ganz hübsch, oder?

Zutaten
200g kalte Butter
100g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Eigelb
1 Prise Salz
275g Mehl
30g Kakao

150g weiche Butter
150g Puderzucker
Mark von einer Vanilleschote

Zubereitung
die Butter in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb und Salz hinzufügen und vermengen. Mehl und Kakao hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 2 Stunden kalt stellen.
Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dick ausrollen und Kekse daraus ausstechen. Diese eventuell mit einem Keksstempel verschönern und auf Backbleche legen. Die Kekse im vorgeheizten Backofen bei 200°C ungefähr 10-12 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Für die Füllung Butter, Puderzucker und Vanillemark 6 Minuten (!) cremig schlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und jeweils auf eine Keksunterseite aufspritzen und einen anderen Keks daraufsetzen. Fertig!


Habt ihr auch Keksstempel? Wenn ja, welche? Könnt ihr mir noch hübsche empfehlen? Ich bin jetzt Keksstempel-verrückt!! Alles Liebe,


Kommentare:

  1. Der Made-with-Love Stempel ist wirklich richtig schön :) Ich hab ja noch keinen Keksstempel...muss mir mal einen besorgen! Da sehen die Kekse gleich wieder ansprechender aus.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte auch schon immer mal selbst Oreos backen. Ich speicher' mir mal dein Rezept ab und lege es zu meiner Nachbackliste : )
    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Sieht unglaublich lecker aus!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  4. Toller Keksstempel und super Homemade Oreos. Sehen sehr schön aus.

    Die original Fülle ist nicht so süß, da sie nur 29 % des ganzen Doppelkeks ausmacht und mit Glucosesirup und Zucker zubereitet ist. Also gekochtes Fondant. Daher der feine Schmelz. Der Fettanteil ist etwas mehr als die Hälfte der Fondantmasse. Für Homemade Oreos würde ich daher vorschlagen: entweder eine gekaufte Vanillezuckerglasur mit der halben Menge Kokosfett vermischen oder Traubenzucker mit der halben Menge Kokosfett verkneten. Doppelkeks abwiegen und nur 1/3 des Gewichts mit der Creme füllen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Die Kekse sehen toll aus - und so einen Keksstempel will ich auch :-)!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo! Danke, dass du das Rezept auf deinem Blog teilst. Ich hab die Oreos schon ausgetestet und auch auf meinen Blog gestellt....Meine sehen leider nicht so toll aus - ich hab noch keinen Keksstempel, aber den kauf ich mir garantiert .... glg Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Wow... die sehen lecker aus. Mein Stempel kam auch schon ein paar mal zum süßen Einsatz. Doch bisher noch nicht bei solchen Keksen...obwohl sie doch so lecker sind!
    Zum Glück bin ich gerade auf deinem Blog gelandet und habe ein wenig rumgescrollt ...siehe da...tolles Rezept gefunden, mit der Garantie zum Nachbacken!! :)
    Danke und dir nen schönen Abend noch!
    Lg Maxie

    AntwortenLöschen

Und was hast du heute so gebacken?