Dienstag, 10. Dezember 2013

Weihnachtswichteln

Mein zweites Wichtelpaket ist verschickt UND auch schon bei Ani's little bakery angekommen. Ich bin wieder in die Weihnachtsbäckerei verschwunden und habe jede Menge tolle Rezepte ausprobiert!! Ich liebe die Adventszeit. Da befülle ich alle Keksdosen bis nichts mehr reinpasst und weil ich das nicht alles alleine essen kann, kommt mir das Wichteln gerade recht. Ich habe deshalb nicht nur bei Post aus meiner Küche mitgemacht, sondern auch beim Weihnachtswichteln von Backen macht froh. Hier war es eine Überraschung, dass Anita von MIR ein Päckchen bekommen hat. Ich bin froh, dass sie sich gefreut hat und keine Allergien hat gegen diesen Leckereien:


Knuspersterne mit Quittenfüllung, Weihnachtsschokolade, Butterplätzchen mit Verzierung, Cake-Pops mit Nougat-Füllung und Kokosmakronen.... Alles sehr lecker und absolut weihnachtsbackstubentauglich!! Und natürlich versorge ich euch wie immer mit den Rezepten zu diesen Köstlichkeiten!! Mhmm... Heute sind zuerst die Kokosmakronen und die Keks-Lollies dran.


Kekse und Nuss-Nougat? Und dann auch noch am Stiel? Her damit! Das musste ich ausprobieren!! Leckerer Mürbeteig mit Nuss-Nougat-Creme-Füllung. Einfach und gut. Das Rezept stammt aus der aktuellen Sweet Dreams.


Zutaten 
200g Mehl
1 Prise Salz
40g + 30g Zucker
100g kalte Butter, gewürfelt
2 Eigelb
8 EL Nuss-Nougat-Creme
1 EL Milch

  
Zubereitung
Mehl, Salz, 40g Zucker und Butter zusammen mit 2-3 El kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten und 60 Minuten kühlen.

Teig ca. 5mm dick ausrollen und Kreise von Ø 5-6cm ausstechen. Hälfte der Kreise auf ein Backblech legen und jeweils einen Klecks Nuss-Nougat-Creme in die Mitte geben. 2 Eigelb mit Milch verquirlen und die Ränder der Teigkreise damit bestreichen. Backfeste Plätzchenstiele auflegen.

Aus der anderen Hälfte der Kreise mittig kleine Herzen oder Sterne ausstechen. Diese Kreise auf die vorbereiteten Creme-Kreise setzen. Teigränder rundum mit einer Gabel andrücken. Lollies mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit Zucker bestreuen. Im Ofen bei 175°C ca. 15 Minuten backen.


Die Lollies schmecken so gut, wie sie aussehen und sind außerdem sehr fotogen, findet ihr nicht? Für Anita habe ich natürlich auch noch ein Schleifchen drumgebunden. So aufgehübscht eignen sie sich gut zum Verschenken.
Aber auch die Kokosmakronen sind der Hammer, auch wenn sie eher unscheinbar aussehen...


Eigentlich dachte ich immer, ich mag keine Kokosmakronen, aber diese hier sind wirklich lecker und schmecken überraschend nach Raffaelo. Lecker! Das mag ich nämlich!Das Rezept ist angelehnt an eines aus diesem Buch.



Zutaten
3 Eiweiß

1 Prise Salz

150g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

65g Quark

3 Tropfen Bittermandelöl

200g Kokosflocken

Kleine, runde Oblaten



Zubereitung
Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und verrühren. Quark, Bittermandelöl und Kokosflocken unterrühren. Oblaten auf einem Backblech verteilen, jeweils etwas Kokosmasse darauf geben und zu spitzen Bergen formen. Im vorgeheizten Ofen bei 150°C ca. 15 Minuten backen.

Im nächsten Post gibt es für euch die Rezept für die Knuspersterne mit Quittenfüllung, die Weihnachtsschokolade und die verzierten Butterplätzchen. Viel Spaß in eurer Weihnachtsbäckerei wünscht euch 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Und was hast du heute so gebacken?