Mittwoch, 27. November 2013

"Ich mag..." die Fünfzehnte

Bei mir ist mal wieder allerhand zu tun zur Zeit. Jaja.. das harte Studentenleben... Das soll bald für mich vorbei sein, denn ich sitze nun an meiner Masterarbeit. Danach fehlt nur noch eine letzte Prüfung und ich habe es geschafft. Studium abgeschlossen. Ein Ende ist in Sicht und ich fiebere dem entgegen. Bis dahin muss ich aber noch lange am Schreibtisch sitzen. Gebacken wird trotzdem viel, ich komme aber leider nicht oft zum posten. 

Deshalb nicht zum gewohnten Termin, etwas außer der Reihe, aber doch mit vielen tollen Plätzchenrezepten für die Adventszeit: "Ich mag... "

Ich mag Kekse und Plätzchen. Besonders, wenn jetzt die Weihnachtszeit kommt, sind leckere Kekse ein MUSS! Natürlich stelle ich euch auch noch meine persönlichen Lieblinge vor! Hier erstmal ein paar, die ich entdeckt und auf meine Nachbackliste geschrieben habe: Feigenkekse, Malteser-Cookies, Lebkuchen-Schoko-Cookies, Spekulatius-Macarons, Orangen-Zimtsterne, Tonka-Orangenplätzchen, Schneeflockenkekse, Rotweinplätzchen, Snow-Caps und Linzer Plätzchen.

Und ist auch was für dich dabei? Oder hast du noch ein Plätzchenrezept für mich, dass du besonders gern backst? Ich liebe Plätzchen zur Weihnachtszeit und ich liebe es, jedes Jahr etwas neues auszuprobieren!! Alles Liebe



Donnerstag, 14. November 2013

Riesen-Cookies

Ich habe mal wieder ein neues Cookie-Rezept ausprobiert -mein Liebster steht ja so auf Cookies, deshalb muss ich immer wieder neue backen. Natürlich backe ich dann nicht immer die gleichen -das wäre ja langweilig! Diesmal sind es ganz besonders große Cookies geworden. Die sehen sehr hübsch aus und können zum Verzehr in Stücke gebrochen werden, damit man nicht einen ganzen Tag lang am Cookie nagt (obwohl man das durchaus könnte, denn lecker sind sie auch noch!!).
 

Wie ihr seht ist natürlich wieder Schokolade dabei und leckere gesalzene Macadamianüsse. -Nicht zu klein geschnitten, damit man auch schön was davon hat! Mhmm!


Und hier das Rezept für euch. Dieses stammt aus dem GU-Backbuch Kleine Kuchen.

Zutaten (Für 6 Riesencookies)
75g gesalzene Macadamianüsse
75g Zartbitter- oder Vollmilchschokolade (oder wie bei uns: beides gemischt. Weiße Schoki geht natürlich auch -alles ganz nach Gusto!)
150g Mehl
1 TL Backpulver
125g weiche Butter
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
Zubereitung
Nüsse und Schokolade sehr grob (!) hacken. Die Schokostücke können ruhig 1cm groß sein. Mehl und Backpulver mischen. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Ei dazugeben und die Mehlmischung unterheben. Aus dem Teig sechs Kugeln Formen und mit großem Abstand auf Backbleche legen. Die Kugeln flach drücken und Schokolade und Nüsse darauf verteilen und andrücken. Nochmals flach drücken. Die Kekse im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen bis sie am Rand goldbraun werden.


Wenn ihr auch so gerne Schoko-Nuss-Kekse esst, sind diese hier wirklich einen Versuch wert! Das Backen geht außerdem ganz einfach und schnell.



Und ich kann euch jetzt schon versprechen, dass es demnächst noch viel mehr Cookie- und Kekse-Rezepte geben wird -schließlich geht es nun in die Weihnachtsbäckerei! <3 Alles Liebe


Mittwoch, 6. November 2013

Cherry- Pie

Ich bin dem Pie-Wahn verfallen! Nach dem leckeren Apple-Pie gibt es jetzt Cherry-Pie!! Aber mal ehrlich: Wer kann denn Kuchen widerstehen, der hauptsächlich aus einer leeeeeeckeren Füllung besteht (meist fruchtig) und mit einer dünnen Schicht Mürbeteig umhüllt ist? So saftig und fruchtig und lecker... Also denjenigen, der das nicht mag, möchte ich mal kennenlernen. Seht mal, wie toll mein Kirsch-Pie geworden ist:


Ich liebe ja Kirschkuchen! Und dieser Pie schmeckt wirklich nach Kirschen! sind ja auch jede Menge drin!! Lecker sind auch die Mandelstifte in der Füllung, die dem Ganzen auch etwas Biss geben. Ich könnte direkt wieder einen backen...


Yummy!! Mögt ihr auch so gerne saftige Obstkuchen? Bei mir kommt das direkt hinter Schokolade. Am besten ist natürlich eine Kombination aus beidem, aber dieser Pie kommt ganz gut ohne Schoki aus. Das Rezept stammt übrigens aus meinem Goldenen GU-Back-Buch.

Zutaten (für eine 24er Tarteform)
300g Mehl
1 Prise Salz
75g Puderzucker
175g kalte Butter, gewürfelt
2 Eigelb
4-6 EL Eiswasser
2 Gläser Schattenmorellen (à 350g)
1 EL Vanillepuddingpulver
7 EL Zucker
100g Mandelstifte

Zubereitung
Mehl, Salz und Puderzucker mischen. Butter hinzugeben und alles zu Bröseln verarbeiten.  Eigelb und Wasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen 1 Std. kühl stellen.
Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Puddingpulver, 5 EL Zucker und 5 EL Kirschsaft glatt rühren. 500ml Kirschsaft aufkochen, die Puddingmischung hinzufügen und unterrühren, anschließend 1 Minute kochen lassen. Vom Herd nehmen und Kirschen und Mandelstifte unterheben.
Eine Tarteform fetten und drei Fünftel des Teiges auf der leicht bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Diesen dann als Boden und Rand in die Tarteform geben und sie damit auskleiden. Die Kirschfüllung auf den Boden geben. Den Restlichen Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und als Deckel auf den Kirsch-Pie geben. Am Rand gut andrücken. Mit dem restlichen Zucker bestreuen.
Den Pie im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca 25 Minuten backen. Fertig! Schmeckt sooo lecker!


Also ich bin jetzt Pie-Fan!! Falls ihr also noch mehr leckere Rezepte für mich habt, würde ich mich über einen Tipp sehr freuen! Alles Liebe


Montag, 4. November 2013

Klassische Brownies

Irgendweie hatte ich Lust auf Tee und Brownies. Diese Kombination ist doch perfekt, wenn es draußen stürmt und man sich drinnen auf dem Sofa an seinen Liebsten kuscheln kann!! Ohne viel Schnickschnack sollte das Rezept sein -Hauptsache schön schokoladig. Klassisch und schokoladig sind diese Brownies! Und einmalig lecker!!

 
Die Brownies werden außen, also oben drauf, knusprig und innen weich und schokoladig. Genau so hatte ich mir das vorgestellt!! Mhmm! Außerdem konnte ich mich bei dieser Gelegenheit mal wieder mit meinen Dekoschablonen austoben:


Falls ihr also bei dem Wetter auch Lust auf Schokolade bekommt, zögert nicht und greift zu diesem Rezept (Es stammt übrigens aus dem Buch Kuchenglück der Hummingbird Bakery.):

Zutaten
200g Zartbitterschoki, grob gehackt
175g Butter
325g Zucker
130g Mehl
3 Eier
Puderzucker 

Zubereitung
Schokolade und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Schüssel vom Herd nehmen und den Zucker unterrühren. Das Mehl ebenfalls hinzufügen und unterrühren. Schließlich ebenfalls die Eier dazugeben. Alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen Backrahmen à 33x23cm darauf stellen (Oder eine ähnlich große andere Form benutzen.). Den Teig hineingeben und alles bei 170°C im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Der Brownie sollte dann oben blättrig und innen weich sein. Wenn der Brownie zu lange gebacken wird, wird er an den Rändern hart. Den Brownie abkühlen lassen und mit Puderzucker verzieren und in Stücke schneiden. Fertig!



Jetzt heißt es: Vorsicht! Suchtgefahr!! Ich prophezeihe: Wer Schokolade und Süßes liebt, kann hier nicht widerstehen! So wie ich...
Lasst es euch gut gehen!! Alles Liebe

Sonntag, 3. November 2013

"Ich mag..." die Vierzehnte

In der kalten Jahreszeit kann ich täglich backen. So wird es drinnen schön warm, während draußen der Wind tobt. Mit einem warmen Kakao oder Punsch und leckeren Plätzchen oder Kuchen ist es drinnen dann noch viel gemütlicher. Bei dem Wetter komme ich dann irgendwie doch schon ganz schön in Weihnachtsvorfreude! Und weil ich so viel Lust auf Backen habe im Moment (also noch mehr als sonst), habe ich auch jede Menge Rezepte gesehen und vorgemerkt... deshalb steht meine heutige "Ich mag.."-Ausgabe im Zeichen leeeckerer Backrezepte für Herbst und Winter. Denn ich mag Backen, wenn es draußen kalt ist!



Ich habe hier für euch einige Links, bei denen mir das Wasser im Mund zusammen läuft...