Sonntag, 21. Dezember 2014

Spekulatius und Schwedische Julkuchen

Das vierte Lichtlein brennt! Und meine Keksdosen müssen vor Weihnachten unbedingt noch einmal aufgefüllt werden! Jetzt habe ich auch endlich Ferien und kann backen und backen und backen...! Die Weihnachtsgeschenke sind nun auch fast alle beisammen und die Wohnung so gut wie aufgeräumt. Später wird der Baum aufgestellt und die besinnliche Stimmung kann kommen! Und wie ist es bei euch? Noch im Stress oder schon Glühwein schlürfend auf der Couch?

Wenn ihr auch noch ein paar leckere Kekschen backen wollt, dann habe ich zwei tolle Rezepte für euch. Kekse zum Ausstechen -die sind also auch besonders geeignet, um sie mit der Freundin oder den Kinderlein in Gemeinschaft auszustechen und zu naschen:

Zuerst ein Spekulatius-Rezept. So eins von der Sorte, die jeder mag! (Es sei denn, man hat eine Nussallergie) Diese Plätzchen haben wir dieses Jahr auch mit den Schulkindern gebacken und die waren alle mit vollem Eifer dabei:

Sonntag, 14. Dezember 2014

Schoko-Shortbread

Wer auf Schoko steht, wird diese Kekse lieben! Alle, die sie hier bisher probiert haben, waren begeistert und konnten nicht mehr aufhören zu essen: "Schmeckt wie Brownie, nur als Keks". Mhmm.. 
Also hier meine Warnung vorweg: Dieses Schoko-Shortbread macht süchtig!
 Ich habe davon letztes Jahr etwas geschenk bekommen von Fee -seitdem bin auch ich dem Schokoshortbread verfallen und musste es unbedingt nachbacken. Super lecker und wirklich schnell zu machen. Wenn ihr also noch was schokoladiges auf dem Keksteller braucht, legt los:

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Zimtschneckenkekse

In der Weihnachtsbäckerei... bei uns wird schon ordentlich gebacken und dabei läuft (wie es bei Grundschullehrern so sein muss) die Kinderlieder-Weihnachts-CD rauf und runter. Das erinnert mich dann immer daran, wie ich als Kind mit Mama Spritzgebäck oder Ausstechplätzchen gebacken habe. Das macht gute Laune!! Das Backen ist echt das schönste am Advent! Endlich brauche ich keine Ausreden mehr um immer immer mehr zu backen -ist ja schließlich Advent und außerdem halten sich die Kekse in den Dosen ja auch!



Alle bekannten Rezepte habe ich in den letzten Jahren durchprobiert. Diesmal sollen ein paar besondere Sorten her! Ich beginne mit diesen leckeren Zimtschneckenkeksen, denn ich liiiiiiebe Zimt! Und diese Kekse schmecken wirklich toll. Eben wie Zimtschnecken, nur als Keks. Das Rezept stammt aus dem Buch Advent, Advent, das mir dieses Jahr beim Backen, Dekorieren und Schenken helfen soll.

Montag, 17. November 2014

Zu Gast bei Flying Fawn in Köln

In meinem Leben dreht sich im Moment alles nur noch um die Schule: Morgens versuche ich den Kinderchen etwas beizubringen, sie zu erziehen und möglichst viele Kollegen zu erwischen, mit denen ich noch etwas absprechen muss. Nachmittags sitze ich dann zu Hause und bereite die nächsten Unterrichtsstunden und vor allem immer auch schon den nächsten Unterrichtsbesuch vor -Was muss ich dafür alles noch kopieren/ entwerfen /basteln? Welche Methoden müssen die Kinder noch lernen und üben? Wann schaffe ich es endlich den Entwurf zu schreiben? Und nachts... da träume ich auch mittlerweile schon von den süßen Kleinen. Für manche von euch hört sich das jetzt vielleicht grausig an, ABER auch wenn es ganz schön viel Arbeit ist, mache ich es gerne! 

Dennoch habe ich mich sehr gefreut, als ich letzte Woche eine Mail bekam, die mir etwas Abwechslung vom Alltag versprach. Annca von dem Blog Flying Fawn lud mich ein zum Christmas-Bloggerevent in ihrem noch ganz frischen Laden in Köln. Sie versprach mir Glühwein, Sekt, Snacks, eine neue Weihnachtskollektion und einen Workshop. Weil ich ihre e-mail so nett fand und ich die Fotos von ihrem Laden, die ich im Internet fand, wirklich vielversprechend fand, sagte ich zu. Schließlich durfte ich auch Frauke von Fräuleins wunderbare Welt mitnehmen und wir beide haben auf Autofahrten immer viel Spaß. Daher starteten wir Freitagabend unsere Reise nach Köln...




...und wir waren begeistert, als wir in den kleinen etwas verwinkelten Laden eintraten. Es sind eigentlich drei kleine Räume, die Annca wirklich wunderschön dekoriert und ausgestattet hat. Das Herzblut, das sie in den Laden steckt, kann man spüren. Du kannst ungelogen Stunden dort verbringen und doch immer wieder Neues entdecken, was dir bisher noch nicht aufgefallen war. So etwas liebe ich ja! Und alles ist so schön. Gerne hätte ich den ganzen Laden leer gekauft, doch das macht mein Portemonnaie nicht mit... Ich habe mich dann für ein paar hübsche Postkarten, Paperstraws, eine Mini-Fuchs-Brotdose und eine der schönen schönen weißen Vasen entschieden.

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Klein und zuckersüß: Cupcake-Kekse

Heute gibt es wirklich was Zuckersüßes für mich UND für euch! Mögt ihr Keksstempel genau so gern wie ich? Seit meinem ersten Keksstempel-Versuch finde ich die Dinger toll, denn es funktioniert wirklich! Ich habe vor einiger Zeit diesen süßen Stempel mit einem Cupcake darauf bekommen und bin verliebt. Die Kekse sehen damit so super aus! Egal ob man die Kekse noch mit Zuckerguss verziert oder sie einfach so bedruckt lässt -ich finde beides hübsch.  So kannst du die Kekse selbst genießen oder auch gut verschenken.

Immer, wenn ich die Kekse anschaue, freue ich mich aufs neue über die kleinen Cupcakes darauf! Wenn das nicht mal was zum Angeben ist. Dabei geht es ja so leicht...

Das Keksrezept habe ich von Miss Blueberrymuffin's Blog übernommen und es funktioniert sehr gut -der Druck bleibt auch nach dem Backen gut zu sehen.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Weißer Schokoladenkuchen mit Kardamom und Äpfeln

Auch das dritte Rezept aus dem Buch Fräulein Klein lädt ein hat mich wirklich überzeugt! Es ist ein leckerer Apfelkuchen, aber kein gewöhnlicher, sondern einer mit Kardamom, Zimt, Mandeln und weißer Schokolade. Und er schmeckt so gut, wie er klingt, ganz ehrlich!


Das einzige, was ich ändern würde ist, dass ich beim nächsten Mal deutlich mehr Äpfel verwenden werde, damit der Kuchen noch saftIger wird! Aber ich werde ihn definitiv noch einmal backen!

Kleiner Tipp: Iss den Kuchen mit einem Klecks Vanillejoghurt, dannschmeckt er wirklich sooo gut!

Sonntag, 5. Oktober 2014

Kürbiskuchen à la Fräulein Klein

Am Mittwoch habe ich euch meine neue Backbuchliebe Fräulein Klein lädt ein vorgestellt. Und heute möchte ich euch das zweite von mir getestete Rezept aus diesem Buch zeigen: den Kürbiskuchen.
Ich persönlich liebe Kürbis! -als Suppe, auf dem Flammkuchen, in Cannelloni und und und... Und als Kuchen? Hatte ich noch nie probiert, wollte ich aber unbedingt schon immer mal! Daher konnte ich nicht NEIN sagen, als ich das Kürbis-Gugelhupf-Rezept in dem Buch sah. Und wenn ihr euch erinnert, konnte ich direkt zu drei Kuchen nicht nein sagen. Die Apfel-Rosen-Rollen, die ihr bereits kennengelernt habt, lassen sich übrigens super in dem Kürbiskuchen drapieren:


  
Der Kürbiskuchen sieht auf den Fotos im Buch schon sehr saftig aus. Dennoch steht dabei, man solle die Stäbchenprobe machen. (Das kennen wir ja alle: Wenn man mit einem Holzstäbchen in den Kuchen sticht, darf nichts kleben bleiben, dann ist der Kuchen durchgebacken.) Das hat bei mir so ganz und gar nicht geklappt. Also, es blieb jede Menge kleben. Dennoch habe ich den Kuchen dann irgendwann aus dem Ofen genommen -der sollte schließlich nicht schwarz werden... Beim Anschneiden war ich dann erst enttäuscht. Das sieht ja wohl kletschiger aus als kletschig! Dennoch habe ich probiert UND, was soll ich sagen.. "Mhmmmm!" trifft es wohl am besten! Sehr lecker, auch wenn ich irgendwie etwas anderes erwartet hatte. Und am nächsten Tag hat er sogar noch besser geschmeckt. Wenn ihr auf besonders gewürzte Kuchen und auf Kürbis steht, dann ist dieser Kuchen für euch perfekt. Dennoch würde ich beim nächsten Mal darauf achten, dass ich nicht zu viel Kürbispüree einrühre.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

"Fräulein Klein lädt ein" zu Apfel-Rosen-Rollen

Ich habe mich tierisch gefreut, als ich letztens plötzlich ein Päckchen bekam. Als ich es aufmachte, war ein neues Backbuch drin! Ich darf euch nämlich das brandneue Buch von Yvonne Bauer, besser bekannt als Fräulein Klein, vorstellen und es für euch testen! Dazu gibt es ein sehr leckeres Rezept für euch weiter unten.
Ich bin ein Fan von Fräulein Kleins Büchern und ihrem Blog. Das durftet ihr schon HIER nachlesen, wo ich bereits das Buch "Weihnachten mit Fräulein Klein" rezensiert habe. 

Das neue Buch heißt "Fräulein Klein lädt ein" und soll eine Sammlung von Rezepten und Dekoideen sein, die man nutzen kann, wenn Gäste kommen. Yvonne hat dafür neue Rezepte und DIYs zu den Kapiteln

  • Frühlingsideen (u.a. Valentinstag, Osterbrunch, Rhabarber & Erdbeeren)
  • Sommerideen (u.a. Picknick, Eisparty, Gartenparty)
  • Herbstideen (u.a. Herbstfeierei, Kindergeburtstag)
  • Winterideen (u.a. Weihnachten, Silvester)

zusammengestellt. Die Rezepte sind also für Gäste und Feierlichkeiten gedacht, doch ich finde, man kann sie auch mal so für die Familie oder den Freund backen. Einige Rezepte sind mehr und andere weniger aufwändig. Eine gute Mischung, wie ich finde. Es gibt z.B. Milky-Eis am Stiel, Pflaumentarte, Churros mit Schokoladendip, Sommerkuchen mit Aprikosen, Erdbeer-Holunderblüten-Tiramisutorte, Brioche, Knuspermüsli, NY Cheesecake, Erdbeer-Pistazien-Gugl-Pralinen und viel mehr... Dazu gibt es oft kleine aber feine Deko-Ideen.

Sonntag, 7. September 2014

Zwetschen-Cupcakes

Da muss ich erst krank werden um genug Zeit zu haben euch endlich meine Zwetschen-Cupcakes zu zeigen... Leider geht bei mir im Moment alles drunter und drüber und ich weiß vor lauter Arbeit nicht wo mir der Kopf steht. Da hat der Körper gesagt: Stop! Jetzt gibts ne Zwangspause. Und deshalb verbringe ich mein Wochenende im Bett... Schön blöd, jetzt, wo das Wetter endlich mal wieder schön ist! aber so habe ich wenigstens Zeit euch diese Cupcakes zu präsentieren bevor die Zwetschen-Zeit vorbei ist:




Hefeteig, Zwetschen, Streusel und Zimtsahne. Klingt nicht nur gut! 

Freitag, 15. August 2014

Zucchini-Apfel-Gugelhupf

Habt ihr schon mal eine Riesenzucchini gesehen? Also so ungefähr in der Größe eines Baseballschlägers? Wir hatten davon letzte Woche gleich zwei zu vertilgen. Denn das passiert, wenn man die Ferien genießt und zwei Tage nicht im Garten nach dem Rechten sieht, während Mama und Papa im Urlaub sind. Daher wurden bei uns jetzt ganz viele Zucchini-Rezepte ausprobiert.


Zucchini und Apfel im Kuchen? Klingt komisch? Ist aber so! Und ist auch noch verdammt lecker! In diesem Gugelhupf werden Apfel und Zucchini vereint und die tragen beide dazu bei, dass der Kuchen schön saftig ist und bleibt! Geschmacklich merkt man beides nach dem backen nicht mehr so. Dafür schmeckt es herrlich nach Kakao und irgendwie würzig lecker!

Sonntag, 27. Juli 2014

Perfekt für den Sommer: Nektarinentarte

Es sind Ferien! Wenn das Wetter schön ist, lege ich mich gern in den nahegelegenen Schrebergarten meiner Eltern. Dort trifft man auch eigentlich immer jemanden aus der Familie. Das liebe ich sehr! 
Letzte Woche habe ich einen Sommertag dazu genutzt, eine sommerliche Tarte zu backen und alle zum Essen in den Garten einzuladen. Papa hat das Familientreffen direkt erweitert und Mittags auch noch für alle Reibekuchen gemacht. Mhmm! So haben wir alle einen entspannten Tag im Schatten verbracht. Die Kinder meiner Schwester haben im Plantschbecken gespielt und wir Erwachsenen haben uns entspannt. Als Erfrischung gab es nachmittags dann diese Nektarinentarte:


Ich habe vorher noch nie Nektarinen im Kuchen gegessen, aber ich kann es nur Empfehlen. Nach dem Backen sind sie etwas weicher, aber überhaupt nicht matschig und deshalb so erfrischend! Und auch der Boden dieser Tarte ist sehr lecker, weil unglaublich mürbe und fein!

Donnerstag, 10. Juli 2014

Sauer macht lustig: Stachelbeerkuchen und Fernweh

Heute melde ich mich ein letztes Mal bevor wir in den Urlaub fliegen. Juhuu! Es geht nach Gran Canaria und ich freue mich schon so auf das Meer!!! (Da kann man auch schon mal drei Ausrufezeichen für nehmen!) Seit letztem Wochenende habe ich nämlich Ferien und die will ich so richtig genießen. Leider war das Wetter in den letzten Tagen hier ja nicht so bombig, dafür die deutsche Mannschaft ja umso mehr. Hihi.

Natürlich musste ich noch einmal backen. Im Urlaub gibt es nämlich nur eine Herdplatte im Hotelzimmer (immerhin) und keinen Ofen. Und was gab es? Richtig. Ein Rezept aus der "LECKER Bakery". Aber nicht aus der neusten, die natürlich auch wieder viele tolle Rezepte enthält, sondern aus Vol. 2, darin findet ihr nämlich ein Rezept für Stachelbeer-Schmandkuchen. Und ich hatte doch gerade Stachelbeeren gekauft, die verarbeitet werden wollten. 


Leider haben die Fotos nicht die Helligkeit, die ich mir gewünscht hätte, aber was soll man machen, wenn das Wetter nicht mitspielt und es einfach nur drei Tage lang durch regnet?

Sonntag, 29. Juni 2014

Fauler Sonntag: Schoko-Nuss-Kuchen

Kennt ihr das? Es ist Sonntag. Keine Termine. Wetter schlecht. Keine Lust zu nix. Aber riesige Lust auf leckeres ausgiebiges Frühstück und anschließend einen süßen Zahn, der nach selbstgebackenem Kuchen verlangt. So ging es mir heute und irgendwie geht es mir öfters sonntags mal so. Dann frühstücken mein Freund und ich im Bett und gucken Serien und wenn ich mich aufraffen kann, backe ich uns etwas Leckeres. Das muss dann riiiichtig überzeugend sein, aber schnell gehen, damit ich mich direkt wieder in seine Arme kuscheln kann. 
Dafür ist dann ein Rührkuchen mit Schoki natürlich besonders gut geeignet. Doch heute sollte es nicht der normale Schokokuchen sein, sondern mal was anderes -ich hatte letztens Schokonusskuchen von einer Freundin gegessen und mir war wieder eingefallen, wie lecker das doch ist. Also musste ich den heute unbedingt nachbacken.




Freitag, 20. Juni 2014

Erdbeerliebe: Erdbeer Cupcakes mit Baiserkrümeln und Erdbeerfüllung

In der letzten Zeit war es hier mal wieder ganz schön still auf dem Blog. Leider leider leider! Aber es gibt auch einen guten Grund dafür. Ich habe nun mit dem Referendariat begonnen und da warteten natürlich viele neue Eindrücke, nette neue Kollegen und viel Arbeit auf mich. Da bleibt nicht viel Zeit und daher musste der Blog mal wieder warten. Und zu meinem Bedauern mussten auch meine Bloggeburtstag-Gewinner ein wenig auf ihre Päckchen warten. Das tut mir wirklich leid, aber ich hoffe, die Gewinne kommen in den nächsten Tagen bei euch an!!

Gestern habe ich mir dann auch endlich mal wieder ganz viel Zeit genommen, um zu backen und zu verzieren und ein paar hübsche Fotos für euch zu schießen. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und meine Testesser auch, denn herausgekommen sind: Erdbeer-Cupcakes mit Baiserkrümeln und versteckter Erdbeerfüllung...


Ich habe es so richtig genossen, mir den Nachmittag Zeit zu nehmen und ganz in Ruhe diese Cupcakes zu zaubern. Dafür habe ich dann zu Beginn des langen Wochenendes auch einmal alles andere liegen und stehen gelassen. Das muss doch auch mal sein, oder? Und das war auch so richtig entspannend für mich. Backen ist wie Meditation (aber nur, wenn man keinen Zeitdruck hat und den hatte ich ja gestern  nicht).

Abends haben wir uns dann mit Freunden getroffen und die Cupcakes wurden zum Nachtisch gereicht. Ich bin zufrieden mit meinem Werk und deshalb möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Denn was gibt es besseres als Erdbeeren mit lockerem Kuchen, Sahne, Joghurt und ein paar Baiserkrümeln? Genau, da fällt mir auch nichts ein!



Samstag, 7. Juni 2014

Bloggeburtstag: Die Gewinner

So ihr Lieben, nachdem ich die letzten Tage mit Unterrichtsplanungen und Durchführungen und ganz viel aufgeregt sein verbracht habe, ist nun endlich langes Wochenende und ich habe Zeit, um euch die Gewinner der Bloggeburtstagsgeschenke zu verkünden! Ich bitte um einen TUSCH!

Liebe Gewinnerinnen, ich bitte euch, mir eine Mail an kleinundzuckersuess@gmx.de mit eurer Anschrift zuzusenden, damit ich euch die Gewinne zusenden kann. Ganz viel Spaß damit! <3


1. Das wundervolle Buch "Backen mit Love"  aus dem Edel Verlag geht an...


Mittwoch, 28. Mai 2014

Bloggeburtstag: Alles hat ein Ende nur der Cakepopstiel hat zwei...

Heute hatte ich einen LANGEN Tag und war LANGE nicht zu Hause. Deswegen melde ich mich auch erst so spät heute und auch nur KURZ. Doch trotzdem soll ja weitergefeiert werden, denn ein Jahr Kleinundzuckersüß ist doch ganz schön LANG und muss ausreichend gewürdigt werden!

Zum Abschluss der Feierei könnt ihr heute noch einmal LANGE Hälse Stiele machen, denn ich verlose eine Cakepop-Form inklusive Stielen von Birkmann. Damit werden eure Cakepops dann schön gleichmäßig rund. Ein leckeres Rezept für schokoladige Cakepops findet ihr HIER.


So hüpft ihr in den Lostopf:  

Dienstag, 27. Mai 2014

Bloggeburtstag - dritter Tag! ...Und noch mehr Geschenke...

Nachdem ihr gestern und vorgestern schon fleißig an den Verlosungen teilgenommen habt (und noch immer könnt), könnt ihr heute und morgen noch einmal ALLES geben! Wie schön, dass ich euch mit meinen gesammelten Schätzchen offensichtlich große Freude machen kann!

Heute steht hier bei mir alles im Zeichen des Frühlings. Die Frühlingsbacklust hat mich vor einem Jahr dazu gebracht, diesen Blog ins Leben zu rufen. Blumen, Sonne und Beeren rufen doch geradezu: "Back etwas Leckeres und mach ein Picknick im Park oder einen Kaffeeklatsch im Garten!!".



Leider ist heute das Wetter hier alles andere als blumig! Daher möchte ich mich mit euch an einen frühlingshafteren Ort träumen. Und wenn du mir verrätst, was du bei Sonnenschein am liebsten machst, dann kannst du sogar etwas Frühling für deinen Kaffeetisch gewinnen. Birkmann hat mir diese hübsche Form für kleine Blumenküchlein zur Verfügung gestellt, die du jetzt gewinnen kannst:

Montag, 26. Mai 2014

Bloggeburtstag - Give away 2!!!

Vielen lieben Dank für eure Glückwünsche! Das war wirklich ein toller Bloggeburtstag gestern! Und deshalb feiere ich auch einfach weiter und ich hoffe, ihr mit mir! Denn auch heute gibt es wieder etwas für euch zu gewinnen.
http://www.kukuwaja.de/
Schon seit längerem stöbere ich immer mal wieder bei Kukuwaja vorbei, denn Nell hat in ihrem Shop wirklich immer wunderhübsche Sachen zu verkaufen!! Alles, was das Herz begehrt! Umso mehr freue ich mich, dass ich euch heute einen 20€-Gutschein von Kukuwaja verlosen darf! Den würde ich am liebsten gar nicht hergeben. Aber einer oder eine von euch wird das Glück haben, sich mit den 20€ bei Nell ein schönes Päckchen zusammenstellen zu können! 
 
http://www.kukuwaja.de/

Ob Stempel, Aufkleber, Kekseausstecher oder etwas anderes Hübsches... Bei Kukuwaja werdet ihr sicherlich fündig. Vielleicht merkt es ja keiner, wenn ich den Gutschein behalte und mir selbst etwas schönes aussuche... NEIN. Das soll ja ein Preis für die besten Blogleser sein und deshalb behalte ich ihn natürlich nicht!

Sonntag, 25. Mai 2014

Bloggeburtstag - 1 Jahr Kleinundzuckersuess!

Unglaublich, dass schon ein ganzes Jahr rum ist! Ich weiß es noch, als wäre es gestern, wie ich am Laptop saß und hin und her überlegt habe, ob ich meine Ideen, Kreationen, Fotos und auch das Blog-Design online stellen soll/möchte/kann. Ich war mir nicht sicher, ob und welche Konsequenzen das haben könnte. Schließlich hat die Neugierde, der Spaß am Backen, Anrichten und Fotografieren gesiegt und ich habe es gewagt -und nicht bereut! Ich habe viele positive Rückmeldungen erhalten, andere nette Bloggerinnen kennengelernt und meinen Lesern bereits durch so manche Aktion eine Freude machen können. 

Seit dem ersten Blogbeitrag hat sich hier schon einiges getan. Layout und Fotos haben sich beispielsweise verändert und auch die Beiträge haben einen anderen Schliff erhalten. Das wird auch immer so weitergehen. Mein Blog bleibt nicht wie er ist, sondern soll immer wieder weiterentwickelt werden. Ich verändere mich ja schließlich auch. Niemand "bleibt wie er ist" und das ist doch auch gut so. Wenn ihr also Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Wünsche habt, bin ich offen und freue mich darüber!

Leider gibt es auch immer wieder mal Zeiten, in denen ich selten zum Bloggen komme. Doch ich bin stolz darauf, tolle LeserInnen zu haben, die mir das verzeihen und sich immer auf neue Rezepte freuen! Dafür möchte ich mich heute bei euch bedanken und mit euch den ersten Geburtstag von KLEINUNDZUCKERSUESS feiern! Daher gibt es heute zusätzlich zu einem leckeren Rezept auch noch etwas zu Gewinnen (und in den nächsten Tagen noch viel mehr)! Was genau, das erfahrt ihr weiter unten im Post...

Zur Feier des Tages habe ich Erdbeermuffins gebacken und sie mit Sahne und frischen Erbeeren aufgehübscht. Passt zur Jahreszeit, passt zu mir und passt zum Blog "Kleinundzuckersüß"!!!


Zögert nicht und genehmigt euch ein virtuelles Stück von den Muffins! Sie schmecken nämlich nicht nur nach Erdbeeren, sondern auch nach Kokos und Schokolade. Grundlage dieser Muffin-Cupcake-Kreation war nämlich ein Rezept von Cynthia Barcomi.

Dienstag, 13. Mai 2014

Beerentorte - Victoria Sponge

Der Freund hatte Geburtstag und ich habe mich nicht lumpen lassen und mich auf dem Kaffetisch für die Familie mal wieder richtig ausgetobt. Also nicht auf dem Tisch, sondern am Backofen in der Küche. Und für mich ist es auch eher kein toben, sondern eine Art Entspannung... Jedenfalls gab es Schokomuffins mit Kirschen, Käsekuchen mit Mandarinen und Schokopladenbrownies. Das Highlight war jedoch eine Beerentorte nach britischem Victoria-Sponge-Rezept. Die stand schon länger auf meiner To-Bake-Liste und jetzt MUSSTE ich sie endlich testen.

 
Die Torte ist wirklich lecker geworden und ein Hingucker war sie auch! Aber bei so vielen frischen Beeren kann man ja auch nicht falsch liegen!
Das Rezept stammt wieder einmal aus dem tollen "Backen mit Love"-Buch, das ich immer mehr ins Herz schließe. Der Victoria-Sponge ist variabel zu befüllen. Oft isst man ihn einfach mit Marmelade und Sahne. Bei mir durften aber die frischen Beeren nicht fehlen! Zudem kann man eine große Torte für zwei Böden oder eine 18cm-Minitorte backen und den Boden zweimal teilen, sodass die Torte etwas höher wird - Ganz nach Geschmack. Allerdings war die große 26erTorte auch schon sehr hoch:

Freitag, 2. Mai 2014

Cupcake-Cakepops

Eine meiner besten Freundinnen hat Ostemontag Geburtstag gefeiert und wir hatten eine riesige Kuchentafel. Möhrentorte, Marmorkuchen, Apfelmuskuchen, Erdbeertorte, Cupcakes, Nusskuchen, Kirschkuchen und und und... Jeder hat etwas mitgebracht und nachher konnten wir keinen Zucker mehr sehen und schmecken. Was habe ich mitgebracht? Kleine Cakepops in Form von Mini-Cupcakes. Süß, oder? Cakepops sind zwar immer viel Arbeit, aber seeehr lecker UND niedlich!


Ich orientiere mich bei diesen Cakepops immer an dem Rezept von Daniela von Klitzeklein aus ihrem Buch Klitzekleine Glücklichmacher. Für die Form der Cakepops nutze ich diese Cakepop-Mold. Daniela hat allerdings auch einen anderen Weg gefunden, die Cupcakes zu formen.

Generell kann man für Cakepops jeden Rührkuchen nehmen -Schoko oder Vanille, egal, was das Herz begehrt. Auch die Form (rund, eckig, cupcakeförmig) kann variieren. Ich stelle euch jetzt hier genau das Rezept vor, mit dem ich die Cupcake-Cakepops gemacht habe.

Sonntag, 27. April 2014

Beste Appeltaart

Ich habe lange überlegt, was ich zu Ostern backen könnte. Ein großer Kuchen sollte es werden, der Sonntag UND Montag essbar ist und auch am zweiten Tag noch schmeckt. Außerdem musste er fruchtig sein, aber ohne Kirschen und ohne Rosinen und ohne Nüsse (so beugt man vor, dass der Kuchen wegen Nicht-mögen oder wegen Allergien von der Familie verschmäht wird...) Fast wäre es ein Möhren- oder Zucchinikuchen geworden, aber ich wurde überstimmt und daher gab es Appeltaart! Und zwar eine sehr sehr leckere!!!


Die Taart schmeckt besonders gut mit etwas Sahne! Der Boden schmeckt sehr lecker und die Füllung ist göttlich... Jedenfalls wurde diese Taart an Ostern bei uns schnell verputzt!! 
Es war aber auch schön! Montags war das Wetter ja nicht so toll, aber Ostersonntag haben wir mit Kaffee und Kuchen im Garten verbracht!



Bei dem Rezept habe ich mich an der Appeltaart aus dem Buch "Backen mit Love" orientiert. (Ein tolles Buch! Sehr zu empfehlen! Und das sag ich nicht, weil es mir gesponsert wurde, nein! Ich hab es mir von der Familie zu Weihnachten gewünscht und jedes Rezept, das ich daraus backe, schmeckt wirklich gut! Wie auch dieser Käsekuchen.) 

Dienstag, 22. April 2014

Gewinner der Frühlingsgefühle Backaktion

Heute melde ich mich nur kurz, um den Gewinner der Frühlingsgefühle-Aktion bekannt zu geben. Schön, dass so viele von euch mitgemacht haben!! Ich hab mich sehr gefreut! Von den Rezepten können jetzt alle profitieren!

Der Zufall hat entschieden. Und die Verlosung gewonnen hat... Törtchenkrümel mit diesen Rüblischnitten:



Herzlichen Glückwunsch! Bitte schick mir deine email-Adresse an kleinundzuckersuess@gmx.de. Der 20€-Gutschein von Casa di Falcone wird dann an dich weitergeleitet.

Euch allen noch einen schönen Nachmittag! In den nächsten Tagen seht ihr dann auch, was es an Ostern schönes bei uns zu essen gab... 

Donnerstag, 17. April 2014

Osterfrühstück mit Mohngugelchen und Schwedenkringeln

Ich freue mich schon auf Ostern! Ich habe meine Eltern und Geschwister + Nichten und Neffen gerne um mich herum und außerdem gibt es bei Familienfeiern auch immer den perfekten Grund zu backen. Obwohl -bei mir braucht es eigentlich keinen Grund zum Backen. Ich backe, wann ich will. Also oft.

Dafür gibt es dann für euch auch immer wieder leckere Rezepte. So wie jetzt.Weil ich gestern schon vorgebacken habe für Ostern... Man muss ja vorher probieren... 

Wenn die Fastenzeit vorbei ist, darf es doch auch gerne mal etwas Süßes zum Frühstück geben! Wie wäre es also mit niedlichen Mohngugelchen und süßen Schwedenkringeln zum Osterbrunch? Ich habe zwei Rezepte aus Jeannys Zucker, Zimt und Liebe - Backbuch getestet und österlich aufgepeppt. Ich sage euch: Perfekt für einen frühlingshaften und süßen Tagesstart! 



Die kleinen Kuchen sind mit Vanille und Mohn gebacken und haben eine herrlich fluffige Konsistenz! Mit Zuckerguss und bunten Schokoeiern dekoriert sehen sie besonders hübsch aus.

Mittwoch, 9. April 2014

Zweierlei Streuselmuffins: Himbeer und Apfel

Nach meinem Mallorca-Urlaub konnte ich es kaum erwarten wieder zu backen und leckeres selbstgemachtes Gebäck zu essen! Daher habe ich meine Rezeptsammlungen durchsucht nach dem perfekten Genuss. Gesucht, gefunden! In der letzten LECKER Bakery fand ich das Rezept für Streuselmuffins mit Himbeeren. Leeeecker! Mein Liebster und ich, wir lieben Streusel (Er hat mich angesteckt! JAja!), Streuselkuchen, Streuseltaler, Streuselschnecken also warum nicht Streuselmuffins? Und diese Streuselmuffins sind wirklich richtig lecker! Außen schön knusprig und innen fluffig...


Aber weil ich so wild aufs Backen war, wollte ich nicht nur einfach das Rezept nachbacken und habe zu den Himbeer-Streusel-Muffins auch noch Apfel-Streusel-Muffins kreiert. Sehr sehr lecker, sag ich euch!! 
Das Rezept ist außerdem super einfach und geht ganz schnell. Also, Streuselfans aufgepasst...

Freitag, 4. April 2014

Eindrücke Mallorca: Eine Nase Urlaub für alle!

Wer mir auf Facebook, Twitter oder Instagram folgt, der weiß schon, warum der Blog hier die letzte Woche still stand: Ich war im Urlaub. Nachdem ich im März mein Studium abgeschlossen habe und meine Schwester ihre Ausbildung beendet hat, sind wir erst einmal eine Woche nach Mallorca geflogen. Das hatten wir uns verdient nach dem ganzen Stress!

Als Entschädigung für die unangekündigte Blogpause bekommt ihr nun ein paar wunderschöne Fotos zu sehen -diesmal nichts Gebackenes, aber jede Menge Landschaft, Wasser und Sonne. Und das ist mindestens genauso zuckersüß! Die Umgebung bei Paguera ist wirklich toll! Deshalb lasse ich heute Bilder sprechen...



Donnerstag, 20. März 2014

Frühlingsgefühle: Lasst uns gemeinsam backen!

------ Die Aktion ist leider schon vorbei! Die Rezeptsammlung findest du ganz unten unter diesem Post. ------
 
Meine Lieben, ich habe euch mehr Action auf dem Blog versprochen, also bekommt ihr die auch... Hihi... Lasst uns gemeinsam Backen! Aber nicht einfach so, das wäre ja langweilig. Es gibt ein gemeinsames Thema, zu dem euer Rezept passen sollte: Der Frühling.

Frühlingsgefühle
Ich liebe den Frühling, die Blumen, die Sonne, die bunten Farben und Ostern mit der Familie. Und auf euren Blogs und bei Instagram sehe ich, dass es euch genau so geht! Aus diesem Grund möchte ich mit euch bis Ostern so viele leckere Frühlings- und Osterbackrezepte sammeln wie es geht! Und es gibt sogar etwas zu gewinnen...

Kreiert, backt und dekoriert, was das Zeug hält, macht schöne Fotos und postet euer Rezept auf eurem Blog. Anschließend könnt ihr euren Beitrag unter diesem Post verlinken.

Auf diese Weise sammeln wir hoffentlich jede Menge tolle süße und herzhafte Backrezepte und können dann alle davon profitieren und diese Ostern kulinarisch ordentlich beeindrucken. Eierlikörkuchen, Hasenbrötchen, Möhrentorte, Quiche mit Frühlingsgemüse, blumige Cupcakes, grasgrüne Macarons... alles ist möglich. Hauptsache es passt  (innerlich oder äußerlich) zum Thema "Frühlingsgefühle"!

Gewinn - Gewinn - Gewinn
Unter allen TeilnehmerInnen verlose ich einen 20€-Gutschein für Casa di Falcone. Dort könnt ihr euch mit Keksstempeln, Tortenplatten in Frühlingsfarben, hübschen Metalldosen, Bäckergarn und was das Herz sonst so begehrt eindecken... (Es gibt übrigens auch ganz tolle Sachen zu Ostern!)  


Habt ihr Lust? Ich hoffe sehr und freue mich auf rege Teilnahme! Gerne dürft ihr auch mehrere Rezepte verlinken! Jede/r TeilnehmerIn erhält für die Verlosung allerdings nur ein Los.  

Mein Beitrag zu der Rezeptesammlung ist ein ganz klassischer Hefezopf. Typisch zu Ostern gebacken, aber auch ohne den Osterhasen sehr lecker, besonders mit selbstgemachter Marmelade!!



Zum Frühstück gibt es doch nichts besseres als Selbstgebackenes! Und ihr braucht keine Angst vor Hefe haben, das geht wirklich ganz leicht und der Zopf geht schön locker auf. Hier das Rezept für euch... Ich habe übrigens nur ein halbes Rezept gebacken. Das reicht auch völlig -je nachdem natürlich, wieviel Besuch ihr bekommt...

Freitag, 14. März 2014

Apfel-Ingwer-Muskatnuss-Taler aus dem Hause Fox

Jetzt wo ich so viel Freizeit habe ist wieder Zeit zum Spazieren gehen, Sonne genießen, Gitarre üben und Filme gucken! Und gebacken wird natürlich auch! Diesmal durfte mein Freund sich was wünschen - also was Gebackenes... Was hat er sich gewünscht? Natürlich Kekse! Mit was? Natürlich Apfel! Er liebt Kekse und er liebt Apfel (im Gebäck), also ist es klar, dass er direkt diese Apfel-Ingwer-Muskatnuss-Taler probieren wollte:


Der Keksteig ist mit frischem Ingwer und Muskatnuss gewürzt, was sehr gut zu Apfel passt, wie ich finde. Die Apfelnote entsteht durch die aufgelegte und mitgebackene Apfelscheibe und durch das anschließende Bestreichen mit Apfelgelee. Die Kekse sind sehr lecker und mürbe. Mal was anderes!

Das Rezept für diese Apfel-Taler stammt aus dem Rezeptbuch Filmrezepte, das mit der Callwey-Verlag freundlicherweise zum Testen zur Verfüngung gestellt hat. In diesem Buch wurden von Sterneköchen und -köchinnen Menüs zu den verschiedensten Filmen entwickelt. Sie sind unterteilt in die folgenden Kapitel:
  • Savoir vivre
  • Benvenuti a tavola
  • Harmonie mit Stäbchen
  • Gedankenfutter
  • Köche von Morgen
Dabei sind viele Rezepte, die sehr lecker klingen, aber teilweise auch aufwändig und etwas dekadent, wenn man wie ich als (Noch-)Studentin auf die Kosten der Zutaten schauen muss. 
Ich gebe euch ein paar Beispiele. Einige Titel der Rezepte lauten: Gebeizter Wildlachs auf Blini mit Kaviar, Kleine Apfelpizzetten mit gebratener Gänseleber, Weinbergschnecken mit Petersilienpüree und Brioche, Schokoladensoufflé mit Mango-Passionsfrucht-Ragout und Mangosorbet, Zanderfilet mit Rieslingsauce und Parmesan-Kartoffelecken, Pistou Ravioli oder Couscous und Kichererbseneintopf mit Spinat und Safran.

Für mich persönlich sind einige Rezepte dabei, die ich gerne noch ausprobieren würde (z.B. das Soufflé oder den Couscous), aber auch einige, die ich gar nicht probieren möchte. Auf Leber bin ich zum Beispiel gar nicht scharf... Aber das ist ja Geschmackssache.

Dienstag, 11. März 2014

Vegane Kirsch-Brownies

Die gute Nachricht direkt am Anfang: Ich habe mein Studium erfolgreich abgeschlossen und bin nun bis Anfang Mai ein freier Mensch, weil ich nicht mehr lernen muss und jede Menge Zeit für alles Schöne habe. Kurzum: Ich bin auferstanden von den Workaholics. Und das ist gut für mich, gut für meinen Blog und damit (hoffentlich) auch gut für euch, denn ich bin dabei jede Menge Ideen zu entwickeln, wie es mit meinem Blog demnächst weitergehen soll! Meine Leser (also ihr) sollen auf jeden Fall in ein paar Aktionen eingebunden werden bzw. mitbacken können. Ich hoffe, ihr habt Lust dazu! Aber dazu ein anderes Mal mehr!

Heute möchte ich euch meine "Ich-habe-alle-Prüfungen-erfolgreich-bestanden-und-bin-jetzt-frei-und-glücklich-Brownies" vorstellen: Dazu wurden die Kirsch-Brownies aus der letzten LECKER-Bakery erkoren. Und ich sage euch: PROBIERT SIE! Die sind göttlich!


Schokolade und Kirsche ist für mich sowieso eine Bomben-Kombination! An diesen Brownies finde ich außerdem toll, dass ihr sie kürzer oder länger backen könnt (ganz frei nach dem Motto: "Jeder so knetschig, wie er mag") Sie schmecken immer toll. Meine waren schließlich nur noch ganz wenig feucht innen, aber sehr sehr locker und luftig und das finde ich so toll an diesem Rezept! Achja, und es ist auch geeignet für alle Veganer unter euch! Also ran an den Ofen! 


Sonntag, 23. Februar 2014

Käsekuchen

In Zeiten von Cupcakes, Whoopie-Pies, Macarons und Cake-Pops vergisst man manchmal, wie lecker ein einfacher, schlichter Käsekuchen sein kann. Nein, kein Newyork-Cheesecake mit Keksboden und Karamellsauce, sondern ein deutscher Käsekuchen mit Mürbeteigboden und seinem puren schlichten Charme aus Quarkfüllung mit einem Hauch Zitrone und ganz viel Liebe.
Da hier immer noch Arbeit über Arbeit auf mich wartet, habe ich dieses Mal etwas gesucht, das mich ganz schnell ganz glücklich macht und meine Lust auf Süß befriedigt. In dem Buch Backen mit Love wurde ich fündig und musste sofort diesen herrlichen Käsekuchen backen und ich habe es nicht bereut! Im Gegenteil: Ohne viel Schnickschnack ist er köstlich und so einfach! Ich habe als Farbkleckse und für ein bisschen Frucht ein paar gefrorene Himbeeren obenauf dekoriert, die können, müssen aber gar nicht unbedingt...