Freitag, 2. Mai 2014

Cupcake-Cakepops

Eine meiner besten Freundinnen hat Ostemontag Geburtstag gefeiert und wir hatten eine riesige Kuchentafel. Möhrentorte, Marmorkuchen, Apfelmuskuchen, Erdbeertorte, Cupcakes, Nusskuchen, Kirschkuchen und und und... Jeder hat etwas mitgebracht und nachher konnten wir keinen Zucker mehr sehen und schmecken. Was habe ich mitgebracht? Kleine Cakepops in Form von Mini-Cupcakes. Süß, oder? Cakepops sind zwar immer viel Arbeit, aber seeehr lecker UND niedlich!


Ich orientiere mich bei diesen Cakepops immer an dem Rezept von Daniela von Klitzeklein aus ihrem Buch Klitzekleine Glücklichmacher. Für die Form der Cakepops nutze ich diese Cakepop-Mold. Daniela hat allerdings auch einen anderen Weg gefunden, die Cupcakes zu formen.

Generell kann man für Cakepops jeden Rührkuchen nehmen -Schoko oder Vanille, egal, was das Herz begehrt. Auch die Form (rund, eckig, cupcakeförmig) kann variieren. Ich stelle euch jetzt hier genau das Rezept vor, mit dem ich die Cupcake-Cakepops gemacht habe.


Zutaten (ergibt etwa 34 Stück)

für den Kuchen (Kastenform 26cm):
200g weiche Butter
250g Zucker
8g Vanillezucker
1/3 Fl. Rum-Aroma
3 Eier
330g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 EL Kakao
225ml Milch

für die Creme:
60g weiche Butter
1 TL Vanilleextrakt
120g Puderzucker
1 EL Milch

für die Deko:
etwa 200g-300g dunkle Kuchenglasur
etwa 200g-300g helle Candy Melts oder Kuvertüre mit etwas Palmin
Smarties
Zuckerstreusel
etwa 35 Cakepop-Stiele

Zubereitung
Butter, Zucker, Vanillezucker und Rumaroma cremig rühren. Eier nach und nach unterschlagen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zu der Eiermasse geben. Milch hinzugeben und alles vermengen. Kastenform fetten und mehlen. Teig hineingeben und den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 175°C etwa 60 Minuten backen. Abkühlen lassen. Die Kruste des Kuchens abschneiden und den Rest des Kuchens komplett zerbröseln. 

Für die Creme Butter und Vanilleextrakt in einer Schüssel cremig schlagen. Puderzucker sieben und nach und nach unterrühren. Milch ebenfalls zugeben und verrühren.
Die Creme Esslöffelweise zu den Kuchenbröseln geben und verkneten. Die Masse sollte sich problemlos formen lassen, ohne auseinander zu fallen, dann habt ihr genug Creme untergemischt.

Die Masse in kleinen Portionen in die Cakepop-Mold geben und so kleine Cupcakes daraus formen. Diese Cupcakes für etwa 10 Minuten ins Eisfach oder für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

In der Zwischenzeit die dunkle Kuchenglasur schmelzen. Cupcake-Cakepops aus dem Eisfach nehmen und mit der unteren Hälfte in die Kuchenglasur tunken. Direkt danach einen Cakepop-Stiel in die Kuchenglasur tunken und ihn von unten in den Cakepop stecken. Trocknen lassen. Zum trocknen könnt ihr einen Cakepop-Ständer benutzen oder die Cakepops in einen Styroporblock stecken. Ich benutze immer ganz normale Trinkbecher, in die ich die Cakepops stelle und trocknen lasse.

Ist die dunkle Glasur getrocknet, die helle Kuvertüre oder die Candy Melts mit wenig Kokosfett schmelzen. Nun die Cakepops mit der oberen Hälfte in die Schokolade tunken, etwas antrocknen lassen und mit jeweils einem Smartie und einigen Zuckerstreuseln dekorieren.  
 



Die Cakepops solltet ihr nur machen, wenn ihr genug Zeit habt. Aber ich finde, ab und zu kann man das mal machen, denn die Arbeit lohnt sich. Oder was meint ihr? Auf dem Geburtstag sind sie jedenfalls sehr gut angekommen.

Habt ihr euch auch schon einmal an Cakepops versucht?

Alles Liebe 

1 Kommentar:

  1. Oh wow, die sehen ja unglaublich süß aus :D
    Ich hab Cakepops leider noch nie gemacht, aber ich werde es definitiv nachholen.
    LG

    AntwortenLöschen

Und was hast du heute so gebacken?