Freitag, 20. Juni 2014

Erdbeerliebe: Erdbeer Cupcakes mit Baiserkrümeln und Erdbeerfüllung

In der letzten Zeit war es hier mal wieder ganz schön still auf dem Blog. Leider leider leider! Aber es gibt auch einen guten Grund dafür. Ich habe nun mit dem Referendariat begonnen und da warteten natürlich viele neue Eindrücke, nette neue Kollegen und viel Arbeit auf mich. Da bleibt nicht viel Zeit und daher musste der Blog mal wieder warten. Und zu meinem Bedauern mussten auch meine Bloggeburtstag-Gewinner ein wenig auf ihre Päckchen warten. Das tut mir wirklich leid, aber ich hoffe, die Gewinne kommen in den nächsten Tagen bei euch an!!

Gestern habe ich mir dann auch endlich mal wieder ganz viel Zeit genommen, um zu backen und zu verzieren und ein paar hübsche Fotos für euch zu schießen. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und meine Testesser auch, denn herausgekommen sind: Erdbeer-Cupcakes mit Baiserkrümeln und versteckter Erdbeerfüllung...


Ich habe es so richtig genossen, mir den Nachmittag Zeit zu nehmen und ganz in Ruhe diese Cupcakes zu zaubern. Dafür habe ich dann zu Beginn des langen Wochenendes auch einmal alles andere liegen und stehen gelassen. Das muss doch auch mal sein, oder? Und das war auch so richtig entspannend für mich. Backen ist wie Meditation (aber nur, wenn man keinen Zeitdruck hat und den hatte ich ja gestern  nicht).

Abends haben wir uns dann mit Freunden getroffen und die Cupcakes wurden zum Nachtisch gereicht. Ich bin zufrieden mit meinem Werk und deshalb möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Denn was gibt es besseres als Erdbeeren mit lockerem Kuchen, Sahne, Joghurt und ein paar Baiserkrümeln? Genau, da fällt mir auch nichts ein!



Zutaten
2 Eiweiß
1 Prise Salz
8g Vanillezucker
180g Zucker
2 Eigelb
1 Ei
220g weiche Butter
200g Mehl
1 1/2 gestr. TL Backpulver
1 Msp. Natron
100g Naturjoghurt

280g Erdbeeren
25g Baiser
1 1/2 Pck. Sahnesteif
300ml Sahne
etwas Vanillezucker
4-5 Esslöffel Natur- oder Vanillejoghurt (oder beides gemischt)

Minzeblätter zum Garnieren


Zubereitung
Eiweiß und Salz steif schlagen. Anschließend weiterschlagen und dabei Vanillezucker und 90g Zucker einrieseln lassen. Eigelb, Ei, restlichen Zucker und Butter in einer anderen Schüssel schaumig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Natron mischen und zur Ei-Butter-Mischung hinzugeben. Alles verrühren und dabei den Joghurt hinzugeben.
Den Teig in 12 Muffinförmchen (am besten in eine Muffinform verteilt) füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen. Duftet übrigens himmlisch!

Anschließend vollständig abkühlen lassen. Währenddessen die Erdbeeren waschen und das Grün abschneiden. 6 hübsche Erdbeeren aussortieren, halbieren und zum Garnieren bei Seite legen. Die restlichen Erdbeeren ganz fein würfeln. Sahne steif schlagen und nach Geschmack mit Vanillezucker süßen. In einer Schüssel Joghurt, drei Esslöffel der geschlagenen Sahne und gewürfelte Erdbeeren mischen. Das Baiser zerbröseln.

Jetzt gehts ans Dekorieren: Aus den gebackenen Cupcakes jeweils ein Euro-großes Stück herausschneiden (aber nicht bis ganz zum Boden!), sodass eine Mulde entsteht. Erdbeer-Joghurt-Füllung in den Mulden verteilen und ein paar Baiser-Krümel darauf verteilen.
Dann die Sahne in einen Spritzbeutel geben und auf jeden Cupcake etwas Sahne als Haube aufspritzen. Jeweils mit einer halben Erdbeere und einem Minzblatt garnieren.


   
Mit selbstgepflückten Erdbeeren schmecken die Cupcakes besonders gut (ich finde, die sind immer noch frischer und leckerer als die aus dem Supermarkt). Leider sind meine gepfückten jetzt schon wieder alle. -Muss ich wohl noch einmal aufs Feld. Aber auch mit gekauften Erdbeeren sind die Cupcakes toll. Ich bin gespannt, ob ihr sie auch gut findet!!

Alles Liebe

Kommentare:

  1. Na, da hatten wir ja gestern beide eine ähnliche Idee. Hörmal, mit den zwei tollen Sorten an Gebäck muss sich der Sommer doch wohl locken lassen oder? Die hätten sich zusammen auf einem Teller sicher auch sehr wohl gefühlt, hihi... Sehen toll aus!
    Lg Haydee

    AntwortenLöschen
  2. Die bekommen auf jeden Fall einen Daumen hoch ;)!

    AntwortenLöschen
  3. im Moment gibt es für mich nix besseres als Baiser(-krümel). Wenn ich die nachmache, kommt bei mir mindestens die doppelte Ladung rein. Hab gerad so eine ausgeprägte Baiserphase :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann würde ich sie vielleicht eher ganz oben drauf krümeln, damit sie nicht alle aufweichen!? Bin gespannt auf dein Urteil! :)

      Löschen
  4. Deine Cupcakes sehen wahnsinnig toll aus und das Rezept hört sich so lecker an! Die werde ich auf jeden Fall nachbacken :)
    Ich wünsche dir eine ganz tolle Zeit im Referendariat und reichlich Zeit zum Backen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist lieb! :) Dann wünsche ich dir viel Freude an den Cupcakes! <3

      Löschen

Und was hast du heute so gebacken?