Samstag, 31. Januar 2015

Blaubeer-Zimtschnecken

Ich liebe Zimt! In Zimt könnte ich mich reinsetzen, baden und mich damit einparfümieren und ich werde Zimt nie leid, weil jedes Gebäck mit Zimt einfach gut schmeckt! So, jetzt ises raus.
Was liebe ich dann logischer Weise auch? Na klar: Zimtschnecken! Ein gutes Rezept für leckere Zimtschnecken habe ich euch HIER schon vorgestellt. Doch diesmal wollte ich noch mehr Raffinesse und die habe ich bei Fräulein Ordnung gefunden: BLAUBEER-ZIMTSCHNECKEN! Bei dem Gedanken daran läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen! Und wenn ihr die Fotos von Fräulein Ordnung anschaut, dann könnt ihr nicht anders, als die Zimtschnecken nachzubacken! Also Nutzung dieses Links auf eigene Gefahr: Hier geht's zu den Blaubeer-Schneckchen.
Ich habe die süßen Schnecken für den Geburtstag meiner Schwester gebacken und keine hat überlebt...
 Zutaten
1 Würfel Hefe oder ein Pck. Trockenhefe
170 ml lauwarme Milch
500 g Dinkel-Mehl (Type 630)
60 g Zucker 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Ei
60 g flüssige Butter
1 EL Naturjoghurt
1 Prise Salz  
1 Prise Zimt 


Blaubeermarmelade
30g Zucker
1 TL Zimt
eine handvoll TK-Blaubeeren 
80g Puderzucker
1 EL Milch

 
Hefe und Milch vermischen und etwa 10 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.
Mehl, Zucker, Ei, Butter, Joghurt, Salz und Zimt vermischen und kneten. Hefemilch dazu geben und zugedeckt etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Tei auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
Wenn der Teig schön aufgegangen ist, auf einer mit Mehl bestäubten Fläche dünn ausrollen. Den Teig dünn mit Blaubeermarmelade bestreichen. Zucker und Zimt mischen und über die Marmelade streuen und ein paar TK-Blaubeeren darauf verteilen. Von der langen Seite her aufrollen und in Stücke schneiden. Die entstandenen Schnecken in eine gefettete Springform verteilen und ein bisschen andrücken. (Es darf ruhig ein wenig Platz zwischen den Schnecken sein. Die gehen ja noch auf.) Zimtschnecken im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 25 Minuten backen.
Für den Guss Puderzucker mit Milch verrühren und die heißen Zimtschnecken damit beträufeln.




Lasst es euch schmecken! 

Kommentare:

  1. Hi Barbara,
    die kleinen Schnecken sehen traumhaft aus und dann auch noch mit einer fruchtigen Blaubeernote. Das klingt wirklich perfekt!
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich kann sie dir auch wirklich wärmstens empfehlen! ;)

      Löschen

Und was hast du heute so gebacken?